Home ┬╗ Documents

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Inhalt

und mehr vom Himmel





Himmel, Berg und Erde


Himmel und Erde

(nach dem Buch der Wandlungen)


Nicht alles, doch genug

Schwarz und weiß

Berg und Himmel
(Imagine - John Lennon)

Glauben an mich, glauben an Gott

Götterwahl

Der Sabbat ist für den Menschen da

Christus und die Kreuzritter

(Der für die Menschheit starb - Erich Mühsal)

Menschheitlich
(Erasmus - Stefan Zweig)







Was ist der Tod?


An Marko
(Am Grab)

(Im Tot-Sein leben)

(Im Tod)

(Tears in heaven - Eric Clapton)


Vertiefendes
(Nahtod-Erfahrungen)

(Botschafter Frankreichs in England)

(Der Augenblick des Gestorben-Seins - Rudolf Steiner)

("Warum bist du jetzt gestorben?" - Iris Paxino)

(Die Toten - Manfred Kyber)

(Worte des Erhabenen - aus der Bhagavad-Gita)

(Nenne den Tod nicht Tod!)

(Ewigkeit - Manfred Kyber)


Nicht Hamlet

Töte den Tod!

Ein guter Tag zum Sterben









Gott suchen, finden, sein

Weg zum Ziel - Ziel ohne Weg



Am Ende


Der Ring des Nibelungen


Spielen mit Rheingold



Abgestiegen, um aufzusteigen

(Lucifer - Christian Morgenstern)

(Vox humana - Manfred Kyber)


Helfer auf dem Weg zurück

(Gebet an den Schutzheiligen - Karoline von Günderrode)

(Vox coelesta - Manfred Kyber)


Gottes-Worte

Maria

Dein Wille

Kinder des Windes

Nimm und gib (nach Nikolaus von Flüe)



Wer ist an der Tür - Rumi

(Löwe, Wolf und Fuchs - Rumi)

Himmel und Hölle.

(Der große Schwamm Gottes - Nikos Kazantzakis

(Drei Richter - Nikos Kazantzakis)

(Ein bekanntes Gleichnis mit unbekanntem Ende - Nikos Kazantzakis)

(Schöne Grüße aus der Hölle - Udo Jürgens)

(Fackel und Eimer)

Töte nicht dein Kind!



Verlieren, verlassen, vergessen


Leid und Liebe

Liebe tun, Liebe sein


Alles, was du ...



Anders träumen


Klein und groß

(aus "Ein Kurs in Wundern")

(Unendlich klein, unendlich groß)

(Unterschiedliche Gottesvostellungen)

Leichtes Sein

Sei!








Heil(ig)e Welt

Schlecht, besser, gut

Glücklich

Du und die Welt


Heil und heilig

(Ja - Conrad Ferdinand Meyer)


Paradies ohne Schlangen – Licht ohne Schatten

Spiegel und Schatten







Meister und Schüler

Jai Guru Dev


Glauben und Wissen

Im Schlafen wach sein, im Wach-Sein schlafen





Ich bin


Wollen und Wissen
(Ich und Ego)

Der Weg des Ich-Bin

Das Ego gibt es nicht

Verlieren, finden, sein

Besonders - jeder und keiner


Jeder Mensch

Wissen, wer ich bin – Wissen, wer du bist

Es gibt

Formlos formend







Paradoxien

sei!





























up